Organisten

Ludwig Lusser

Ludwig Lusser geb. 1969 in Innervillgraten/Osttirol, wurde an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ausgebildet (Orgel bei Michael Radulescu).

Unterrichtstätigleit an den Musikuniversitäten in Graz und Wien bis 2006.

Er ist seit 2006 Domorganist in St. Pölten und unterrichtet am dortigen Diözesankonservatorium für Kirchenmusik. Seit 1989 entwickelt  er eine  vielfältige Konzerttätigkeit als Organist und Improvisator.

2009 erschien bei Gramola/Wien seine Gesamteinspielung von Johann Sebastian Bachs Clavierübung III. Theil, 2018 Improvisations CD mit Saxophonist Bernd O. Fröhlich (Gramola) und 2023 Gesamtwerk Anton Heiller (7 CD Box: Orgel-Solowerke, Werke für Chor und Orgel, Werke für Orchester und Orgel (Gramola).

Seit 2006 spezielle Orgel-Projekte mit Hermann NITSCH („Orgelmysterium“), Renato Zanella („Auferstehung“), Musicbanda FRANUI („petit requiem“) und Maria BILL („Betagte Landschaft“).